[Wort zum Dienstag] In der Magdeburger Innenstadt…

Heute nachmittag, an einem meiner Urlaubstage, als ich nach einer erschreckend kurzen Fahrradtour durch die Magdeburger Innenstadt Richtung Wohnung fuhr, sah ich einen Mann auf einem Stuhl an einer Straßenecke sitzen. An einer sehr belebten, sehr prominenten Magdeburger Straßenecke.

Er war kein Bettler und er war nicht allein. Im Hintergrund saß eine Frau, vermutlich seine, ebenfalls auf einem Stuhl. Der Mann und die Frau waren schon älter, Rentenalter auf jeden Fall, und sahen sehr abgerissen aus. Die Nationalität unbestimmbar. Dafür war mein Vorbeifahren zu kurz. An seinem Stuhl und ein paar Meter weiter waren Schilder angebracht. Sie lauteten „PORTRAIT 0,50 €“

Bitte was? Portrait 0,50 €? Ich dachte, ich habe mich verlesen. Ich sah das nächste Schild. PORTRAIT 0,50 €.

Die Zeit zwischen lesen und verstehen war zu kurz und ich zu eilig unterwegs. Nirgends waren Beispielbilder zu sehen, wie man es oft bei Fliegenden Portraitmalern zum Beispiel in der Mall sieht. Der Mann hatte kein Geld übrig um Blätter für Beispiele zu vergeuden. Für 0,50 € bekommt man kaum einen Beistift oder einen guten Bogen Papier.

Und ohne jetzt Mutmaßung über den Mann und die Qualität seiner Arbeit anzustellen: es brach mir schier das Herz, dass ein älterer Mann unbeachtet in der Innenstadt auf einem alten Stuhl sitzt und seine Kunst für 50 Cent anbietet. Vielleicht anbieten muss.
Egal ob er es aus Geldnot tut oder weil er einfach nur eine Beschäftigung und Arbeit will, egal wie viel Geld es ihm einbringt – es würde mich mit Scham erfüllen ihm nach getaner Arbeit eine 50 Cent Münze in die Hand zu drücken und mit dem Bild nach Hause zu gehen.

Es gibt bestimmt viele Gründe, warum der Mann keine Kunden hatte und der Platz vor ihm leer blieb. Magdeburg ist nicht gerade das weltoffenste Kaff. Die Kreuzung ist belebt und der Kunde säße wie auf dem Präsentierteller. Oder vielleicht geht es auch anderen Menschen wie mir, die sagen: 50 Cent? Warum? Ist das eine Masche? Vielleicht traut sich auch niemand zu fragen.

Ich jedenfalls bin zu schockiert um eine richtige Meinung dazu zu haben. Einerseits hoffe ich, dass er zufriedene Kunden findet, die ihm mehr als die 50 Cent geben. Anderseits fielen mir spontan Leute an, die genau das nicht tun würden. Würde der Mann gerne mehr Geld veranschlagen und traut sich nur nicht mehr auf dem Schild zu verlangen?
Was ist eigentlich für eine Gesellschaft in der wir leben, die solch ein Kunst-Preis-Dumping erst möglich und nötig macht?
Ich gehe jetzt und schäme mich stellvertretend für alle.

Advertisements

Hit the City in Magdeburg ? – Aber ja!

Heute morgen, gucke so ganz unschuldig Clips bei Youtube und denke mir: Hey Mark Lanegan – mit Hit the City wäre doch jetzt fein. Video kennste auch noch nicht und Göttin PJ Harvey singt da auch mit. Vielleicht sieht man sie ja auch wie in Crawl Home.

Tjaaaa ich wusste allerdings nicht, dass mit mit hit the city gleich Magdeburg gemeint ist bzw. das Objekt in dem ich arbeite und das ich täglich frequentiere.
Mark Lanegan war in Magdeburg! in MAGDEBURG!!!! Kein Fanvideo nein, aber was macht er in Magdeburg???? Das Video steht schon ne Weile online bei Youtube. War der auf Konzert in Magdeburg? (Wer verirrt sich schon daher….okay Ladytron. Ich nehme alles zurück) Zu sehen sind im Video der Hauptbahnhof (Vorhalle, Haupttunnel etc. sowie Tunnel zu Gleis 1 und Mc Donalds…Wer war denn da schon wieder Fast Food essen?), das City Carre in dem ich arbeite, dann die Otto von Guericke Str. am Theater Richtung Hasselbachplatz. Wer weiß, wann da mal ein Konzert stattgefunden hat, möge mir noch mal einen Kommentar hinterlassen. Danke.

edit: laut Last.fm gab es nur ein Konzert im August 2006 in Berlin. Hm, aber wer zum Teufel steigt freiwillig inner Provinz in Magdeburg??? aus?